.
.

WER BIN ICH?

Wer ist dieser Mann, der unser Bürgermeister werden will? So fragen Sie sich sicherlich. Gerne gebe ich Ihnen deshalb einen Überblick – sowohl was das Persönliche als auch was das Berufliche anbelangt.  

Zu meiner Person
Am 12. Juli 1982 – also vor rund 36 Jahren – wurde ich in Bühl/Baden geboren. Mit meinen Eltern und meinem jüngeren Bruder wuchs ich mit christlichen Werten in Sasbach im nördlichen Ortenaukreis auf, wo ich noch heute mit meiner Familie lebe. Mit meiner Frau Justyna habe ich das größte Glück, unsere zwei Kinder Janis (8 Jahre) und Julian (21 Monate).


Freizeit
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie. Wir unternehmen viele Ausflüge und Wanderungen in der Natur. Ebenfalls spielen Vereine eine wichtige Rolle für mich. So bin ich Mitglied in verschiedenen Vereinen und engagiere mich in diesen aktiv seit meinem 5. Lebensjahr. Zudem kann ich mich für gesellschaftliche als auch kulturelle Veranstaltungen begeistern und fühle mich ebenso in geselliger Runde wohl.

Politisch engagiert bin ich seit 2007. Schon damals habe ich festgestellt, dass mich die Kommunalpolitik am meisten reizt. Mich fasziniert die konkrete Auseinandersetzung mit den Wünschen und Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger. Wichtig sind mir der direkte Dialog und die Möglichkeit, unmittelbar Ihre Vorstellungen gestalten zu können. Aus dieser Faszination heraus trat ich der CDU bei, um meine Auffassungen in die Kommunalpolitik mit einbringen zu können.

Aber für mich gilt: Im Falle meiner Wahl werde ich ein unabhängiger und überparteilicher Bürgermeister sein.


 



WAS MACHE ICH?

Was kann ein Kandidat an Ausbildung und beruflichem Hintergrund vorweisen? Hat er die Kompetenz und das Können, die Herausforderungen als Bürgermeister zu stemmen?

Die einschlägige fachliche Qualifikation des Bewerbers ist dabei ein wichtiger Gesichtspunkt. Denn der Bürgermeister gestaltet mit seinen Fähigkeiten die Entwicklung einer Gemeinde.


Zu meinem beruflichen Werdegang

Nach der knapp dreijährigen Ausbildung bei der Gemeinde Sasbach zum Verwaltungsfachangestellten und Absolvierung des Zivildienstes beim Arbeiter-Samariter-Bund begann ich im Herbst 2004 eine zweite berufsorientierte Ausbildung zum Versicherungsfachmann (BWV) bei der R+V Versicherung. Nach erfolgreichem Abschluss als Bezirksleiter war ich ca. eineinhalb Jahre in der Versicherungsbranche im Verbund mit der Volksbank Offenburg tätig ehe ich im April 2007 zu meinen Wurzeln in die Gemeindeverwaltung Sasbach zurückkehrte.

Bei meiner ersten beruflichen Station als Verwaltungsfachangestellter war ich neben dem Hauptaufgabengebiet Bau- und Ordnungsamt auch für die Feuerwehr- und Katastrophenschutz-, Grundstücksverkehr-, Beitrags-, Jahrmarkt-, Gewerbe-, Naturschutz und Gewässerangelegenheiten zuständig.

Im Jahr 2014 schloss ich erfolgreich die knapp zweijährige Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt in Baden-Baden ab. Im Anschluss daran habe ich weitere wichtige Zuständigkeitsbereiche wie die Ortskernsanierung und Bauleitplanung (Regionalplan, Flächennutzungsplan, Bebauungsplan) übernommen.

Seit rund dreieinhalb Jahren bin ich als Hauptamtsleiter, ebenfalls bei der Gemeinde Sasbach (rund 5.500 Einwohner) im Ortenaukreis, neben der innerdienstlichen Vertretung des Bürgermeisters für die Aufgabengebiete Gemeindeentwicklung, Ortskernsanierung, Wirtschaftsförderung, Breitbandversorgung, Bauleitplanung, und Gremienarbeit zuständig. Des Weiteren bin ich für die Bereiche Kindergarten, Schulwesen, kommunale Jugendarbeit, Vereinswesen, Feuerwehrwesen, Personalwesen, Bau- und Ordnungsamt, Flüchtlingswesen, Gewerbeamt, Meldeamt, Standesamts- und Friedhofswesen, Fremdenverkehr sowie für die über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauptamts verantwortlich.